Mai 2017 – 8 Jahre Fundraising-Wiki

Hilfe:Einzelnachweis

Aus Fundraising-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweise zu Einzelnachweisen im Fundraising-Wiki


Einzelnachweise werden mit Hilfe von Fußnoten gemäß Hilfe:Beleg in den Fließtext eines Artikels eingefügt. Damit belegt man die Herkunft von wörtlichen Zitaten und einzelnen Aussagen oder Sätzen, die nicht durch die Literatur eines Artikels abgedeckt sind oder für die ein genauer Nachweis notwendig bzw. sinnvoll ist.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltliche Anforderungen an Einzelnachweise

Der Beleg im Einzelnachweis beinhaltet die vollständige Literaturangabe sowie die genaue Seitenzahl der verwendeten Textstelle. Eventuell handelt es sich um mehrere Seitenzahlen, eine Randnummer oder eine andere Form der Einteilung (zum Beispiel die Abschnittszahl).

Beim Beleg durch eine Internetseite werden folgende Angaben gemacht:

  • Autor,
  • publizierende Organisation (Inhaber der Website),
  • Tagesdatum, an dem man die Internetseite zuletzt gesehen hat (zum Beispiel „Abgerufen: 23. Oktober 2007.“).

Siehe auch: Zitieren von Internetquellen.

Es ist strittig, ob im Einzelnachweis auch weitere Informationen enthalten sein dürfen. Eventuell ist es sinnvoll, die exakte Textstelle noch einmal wiederzugeben oder zu erwähnen, auf welchen Gedanken im Fließtext der Beleg sich genau bezieht; manchmal ist es sinnvoll, im Einzelnachweis die verwendete Literatur kurz zu erläutern. Der Einzelnachweis dient aber nicht dazu, Informationen einzufügen, sogenannte Anmerkungen, die man nicht in den Fließtext einbauen konnte.

Einfügen von Einzelnachweisen

Einfache Einzelnachweise

Ein Einzelnachweis wird erzeugt, indem man eine Quellenangabe mit den Tags <ref> und </ref> umschließt. Dies wird von der Software im Artikeltext als hochgestellte Ziffer dargestellt, die über einen Hyperlink auf die zugehörige Fußnote verweist. Hinweis: Quellenangaben sollten stets gemäß Hilfe:Literatur formatiert werden.

Die Stelle des Artikels, an der Fußnoten (Einzelnachweise) angezeigt werden, wird dann durch den Befehl <references /> festgelegt.

Die Rahmenformatierung der Fußnotensammlung ist softwareseitig vorgegeben; von individueller Umgestaltung wird dringend abgeraten, da eine solche in unterschiedlichen Browsern zu unerwünschten Ergebnissen führen könnte.

Die Nutzung von Anmerkungen ist allgemein nicht unbedingt akzeptiert.

Benennung der Abschnittsüberschrift für Einzelnachweise

Wir empfehlen Ihnen, je nach Situation „Anmerkungen“ oder „Einzelnachweise“ zu verwenden. Die Begriffe „Quellen“ oder „Quellenangaben“ sollten aufgrund der mehrfachen Wortbedeutung (siehe insbesondere Quelle (Geschichtswissenschaft) vermieden werden.

Der Fußnoten-Abschnitt wird nach dem Abschnitt Literatur und vor dem Abschnitt Weblinks eingefügt.

Quelltext (Beispiel) Resultierender Artikeltext

Beobachtungen des Weltraumteleskops Hubble ergaben, dass sich die Monde des Uranus dem Planeten nähern.<ref>M. Musterautor: ''Neue Uranus-Monde.'' In: ''Populäre Wissenschaft.'' Nr. 12, 2005, S. 12–13.</ref>

== Einzelnachweise ==
<references />

Beobachtungen des Weltraumteleskops Hubble ergaben, dass sich die Monde des Uranus dem Planeten nähern.[1]

Einzelnachweise

Komplexe Einzelnachweise

Mehrfache Referenzierung derselben Quelle

Um mehrfach auf dieselbe Quelle zu verweisen, muss ein eindeutiger Name der Quelle mit <ref name="Name_der_Quelle_a"> usw. vergeben werden. Für die nächste Angabe derselben Quelle wird dann bloß <ref name="Name_der_Quelle_a" /> als Verweis eingefügt.

Quelltext (Beispiel) Resultierender Artikeltext

Beobachtungen des Weltraumteleskops Hubble ergaben, dass sich die Monde des Uranus dem Planeten nähern.<ref name="Popular Science">M. Musterautor: ''Neue Uranus-Monde.'' In: ''Populäre Wissenschaft.'' Nr. 12, 2005, S. 12–13.</ref> Bislang lehnten die Marsianer eine Stellungnahme zu diesem Vorgang ab.<ref name="Popular Science" />

== Einzelnachweise ==
<references />

Beobachtungen des Weltraumteleskops Hubble ergaben, dass sich die Monde des Uranus dem Planeten nähern.[1] Bislang lehnten die Marsianer eine Stellungnahme zu diesem Vorgang ab.[1]

Einzelnachweise

Mehrfach auf dasselbe Werk verweisen, jedoch mit unterschiedlichen Seitenangaben

Wird dasselbe Werk mehrfach, jedoch mit unterschiedlichen Seitenzahlen, zitiert, so verwendet man neue Fußnoten mit voller wiederholter Literaturangabe mit genauer Seitenzahl. Alternativ kann man auch den Parameter "group" verwenden, um alle Verweise zu einem Werk zusammenzufassen.

Quelltext (Beispiel) Resultierender Artikeltext

<tt>Beobachtungen des Weltraumteleskops Hubble ergaben, dass sich die Monde des Uranus dem Planeten nähern.<ref>M. Musterautor: ''Neue Uranus-Monde.'' In: ''Populäre Wissenschaft.'' Nr. 12, 2005, S. 12.</ref> Bislang lehnten die Marsianer eine Stellungnahme zu diesem Vorgang ab.<ref >M. Musterautor: ''Neue Uranus-Monde.'' In: ''Populäre Wissenschaft.'' Nr. 12, 2005, S. 13.</ref>

== Einzelnachweise ==
<references />

Beobachtungen des Weltraumteleskops Hubble ergaben, dass sich die Monde des Uranus dem Planeten nähern.[1] Bislang lehnten die Marsianer eine Stellungnahme zu diesem Vorgang ab.[2]

Einzelnachweise
  1. M. Musterautor: Neue Uranus-Monde. In: Populäre Wissenschaft. Nr. 12, 2005, S. 12.
  2. M. Musterautor: Neue Uranus-Monde. In: Populäre Wissenschaft. Nr. 12, 2005, S. 13.

Gruppierung von Einzelnachweisen

Durch Zuteilung von Gruppennamen in der Art <ref group="Gruppe1">…</ref> können Einzelnachweise gruppiert werden, was eine Ausgabe an unterschiedlichen Stellen ermöglicht. Der Hyperlink im Text weist dann den Gruppennamen, gefolgt von einer hochgestellten Zahl, aus.

Ausgegeben werden diese Anmerkungen oder Quellen, wo mittels <references group="Gruppe1" />. ein Ausgabeziel gesetzt wurde.

Siehe dazu auch Beispiel.

Quelltext (Beispiel) Resultierender Artikeltext

Beobachtungen des Weltraumteleskops Hubble ergaben, dass sich die Monde des Uranus dem Planeten nähern.<ref group="Planet">M. Musterautor: ''Neue Uranus-Monde.'' In: ''Populäre Wissenschaft.'' Nr. 12, 2005, S. 12–13.</ref><ref group="Mond">Die Quelle 1 existiert nicht.</ref>

== Planet ==
<references group="Planet" />

== Mond ==
<references group="Mond" />

Beobachtungen des Weltraumteleskops Hubble ergaben, dass sich die Monde des Uranus dem Planeten nähern.[Planet 1][Mond 1]

Planet
  1. M. Musterautor: Neue Uranus-Monde. In: Populäre Wissenschaft. Nr. 12, 2005, S. 12–13.
Mond
  1. Die Quelle 1 existiert nicht.

Kombinationen der verschiedenen Möglichkeiten

Einfache Einzelnachweise und Nachweisgruppen mit einem Parameter „group“ oder „name“ können beliebig kombiniert werden, allerdings ist „name“ nur innerhalb der Gruppe definiert. Gleichnamige Referenzen werden also nur dann zusammengefasst, wenn sie der gleichen Gruppe zugeordnet wurden.

Quelltext (Beispiel) Resultierender Artikeltext

Beobachtungen des Weltraumteleskops Hubble ergaben, dass sich die Monde des Uranus dem Planeten nähern.<ref name="Popular Science">M. Musterautor: ''Neue Uranus-Monde.'' In: ''Populäre Wissenschaft.'' Nr. 12, 2005, S. 12–13.</ref><ref group="Anmerkung">Die Quelle 1 existiert nicht.</ref> Bislang lehnten die Marsianer<ref>Walter Ismeni: ''[http://www.quarks.de/themendossiers/weltraum/html-version/sind-wir-allein-im-universum/die-marsianer Die Marsianer in der Phantasie der Menschen]''. In: ''Quarks&Co''. 3, 2006.</ref> eine Stellungnahme zu diesem Vorgang ab.<ref name="Popular Science" /> Man kann sogar selbst nach den Marsianern suchen.<ref name="Popular Science" /><ref>RRZN: ''http://www.metager.de/''. Stand 30. April 2006.</ref><ref group="Anmerkung">Der Sinn dieses Textes ist umstritten. Ebenso das Einbinden von Anmerkungen.</ref>

== Einzelnachweise ==
<references />

== Anmerkungen ==
<references group="Anmerkung" />

Beobachtungen des Weltraumteleskops Hubble ergaben, dass sich die Monde des Uranus dem Planeten nähern.[1][Anmerkung 1] Bislang lehnten die Marsianer[2] eine Stellungnahme zu diesem Vorgang ab.[1] Man kann sogar selbst nach den Marsianern suchen.[1][3][Anmerkung 2]

Einzelnachweise
  1. Walter Ismeni: Die Marsianer in der Phantasie der Menschen. In: Quarks&Co. 3, 2006.
  2. RRZN: http://www.metager.de/. Stand 30. April 2006.
Anmerkungen
  1. Die Quelle 1 existiert nicht.
  2. Der Sinn dieses Textes ist umstritten. Ebenso das Einbinden von Anmerkungen.

Bausteine zum Einfügen von Einzelnachweisen

Fertige Bausteine zur Referenzierung sind in der Editierhilfe unterhalb des Eingabefensters im Abschnitt Referenzierung verfügbar. (<ref></ref>, <ref name=""></ref>, <ref name=""/>, <references/>)

Vorschau von Einzelnachweisen bei abschnittsweiser Bearbeitung

Wird ein einzelner Abschnitt bearbeitet, ist in der Vorschau für gewöhnlich der Abschnitt Einzelnachweise mit dem References-Tag nicht enthalten. Fügt man vor der Vorschau '''<references />''' ans Ende des Abschnittes ein, lässt sich das Referenzierungsergebnis trotzdem anzeigen (mit in der Regel abweichenden Referenzierungsnummern) für die Einzelnachweise des gerade bearbeitenden Abschnittes. Bitte nicht vergessen die „<references />“ Zeile vor dem endgültigen Abspeichern aus dem Absatz zu entfernen.

Sonstige Hinweise zum Einfügen von Einzelnachweisen

Stellung der Fußnote im Fließtext

  • Stützt die Referenz die gesamte Satzaussage, so steht <ref> unmittelbar nach dem Punkt, nicht davor.
  • Bezieht sich die Referenz nur auf ein Wort oder einen Satzteil, so wird <ref> ohne Leerzeichen an das Wort oder den Satzteil angebunden.
  • Zwischen gleichwertigen Indizes braucht kein Leerzeichen zu stehen.

Ebenda, ebd., a. a. O.

In den Fußnoten bzw. Belegen dürfen die Begriffe „ebenda“ (auch oft: „ebd.“) oder „am angegebenen Ort“ (oft: „a. a. O.“) nicht verwendet werden. In gedruckten Aufsätzen und Büchern oder auf statischen Webseiten sind solche Kurzbelege üblich und stellen kein Problem dar. Wikipedia lebt jedoch von der Dynamik. Ein „ebenda“ bzw. ein „a. a. O.“ bezieht sich immer auf die vorhergehende Fußnote. Werden nun bei Überarbeitungen von Wikipedia-Artikeln neue Fußnoten zwischen alten erzeugt, so verändert sich die Reihenfolge und ein „ebenda“ bzw. ein „a. a. O.“ kann dann unbemerkt zu einem falschen Beleg führen. Aus diesem Grund muss der Beleg wie oben beschrieben immer genau angegeben werden.

Mehrspaltigkeit und alternative Formatierungen

Das Formatieren von Fußnotenblöcken in mehreren Spalten oder scrollbaren Bereichen sollte vermieden werden.

Umgang mit fehlenden Einzelnachweisen

Wird das Fehlen eines Nachweises entdeckt, und kann man selbst keinen Beleg anbringen, so sollte man am besten auf der zugehörigen Diskussionsseite einen Hinweis hinterlassen. Bestehen begründete Zweifel an der Richtigkeit des unbelegten Textes, kann dieser bis zur Klärung gelöscht werden, was durch einen geeigneten Kommentar unter Zusammenfassung und Quellen kenntlich gemacht werden soll. Sinnvoll ist es in diesem Fall, die strittige Passage auf der Diskussionsseite zur Debatte zu stellen, denn in langen Versionsgeschichten geht ein solcher Vermerk unter Umständen optisch unter.

Umgang mit nicht mehr erreichbaren Internetnachweisen

Allgemein gelten für Internetnachweise die Anforderungen, die unter Hilfe:Beleg beschrieben sind. Im Gegensatz zu gedruckten Quellen kommt es dabei allerdings häufiger zu einem Aus- oder Wegfall der ursprünglich angegebenen Seite, sei es, weil die Seite umgezogen ist, die Adresse nur temporär gültig war, oder schlicht aus dem Netz genommen wurde. Geschieht dies, sollte man als erstes auf der Seite des fraglichen Webangebotes nachschauen, ob sich nicht lediglich die interne URL geändert hat (etwa weil eine Seite vom Neuigkeitenbereich ins Archiv gewandert ist) und falls dies zutrifft, den Weblink in den Einzelnachweisen anpassen. Sollte das ganze Webangebot, zu dem das verlinkte Dokument gehört, nicht mehr erreichbar sein, lohnt eine Überprüfung auf einen Umzug der Domain des Angebotes und ein kurzes Abwarten, ob die Website nicht einfach nur zeitweise unerreichbar ist. Trifft dies alles nicht zu, empfiehlt es sich, eine ältere Version der Seite im Projekt Internet Archive zu suchen und einzubinden oder die gewünschte Information anders zu belegen. Schlägt auch dies fehl, sollte im Einzelnachweis entsprechend vermerkt werden, dass die Seite nicht mehr erreichbar ist.

Bei Nutzung eines Weblinks als Einzelnachweis ist in jedem Fall die Angabe der Abrufzeit in der Form (eingesehen am ...). hinter dem Einzelnachweis wünschenswert, damit der Leser auch im Falle der nicht-Erreichbarkeit des Weblinks zumindest einschätzen kann, woher die Information stammte und zu welchem Zeitpunkt die Seite aktuell war.



Fundraiser

Fundraising Akademie

fundraising-bookmarks

FUNDRAISINGTAGE

Fundraising %26 Sozialmarketing

Soziales InterNet Netz (SINN-X)

Stiftung %26 Sponsoring

united communications